29 September 2016

Jakke meets Fine

Als es ans Probenähen der Jakke ging, war mir klar, dass ich einen anderen, für mich neuen Farbton ausprobieren wollte.
Denn gerade beim Probenähen nutze ich gerne die Chance mal etwas Neues zu testen und meinen Stil ein wenig zu verändern.




In vielen Katalogen sieht man diesen Herbst Olive. Egal ob bei Jacken, Pullis oder Hosen.
Eigentlich habe ich eine ausgeprägte Grünphobie, tja eigentlich.
Denn dieser Farbton ließ mich nicht los und als ich den Strick bei Gaby im Laden entdeckte, musste ich ihn einfach mitnehmen.


Bristol, so heißt das schicke Stöffchen, ist ein melierter Strickstoff mit kuscheliger Fleeceseite.
Bei den Taschen habe ich zu einem Kunstleder im Antiklook gegriffen. Das hatte ich schon für meine Lieblingstasche vernäht und für solche kleinen Patches eignen sich die Reste ganz wunderbar.


Für Olive besonders in meliert, erwähnte ich schon dass ich melierte Unis liebe, lege ich glatt meine Grünphobie ab.
Die Jakke ist ein echtes Lieblingsteil.
Man kann sie zum Abholen der Kids wenn es draußen frisch ist, schnell überwerfen. Aber auch mit einem schickeren Bürotauglichen Kleid harmoniert die Jakke perfekt.
Als Vergleich habe ich sie auch zu Jeans und Top angezogen.


Und zu welchem Look würdet Ihr die Jakke kombinieren?



Das Kleid ist übrigens eine Fine, den Schnitt der momentan bei was jedem im Schrank zu hängen scheint.
Ich habe ihn mir allerdings um insgesamt 11cm an zwei verschiedenen Stellen verlängert, da ich bei meiner Größe kein Longshirt sondern wirklich ein Kleid haben wollte.


Knapp übers Knie ist für mich die perfekte Länge.
Genäht habe ich das Kleid aus einem Sommersweat an dem sich die Geschmäcker scheiden.
Mein Mann findet, dass der Print aussieht wie eine alte Kittleschürze und ich finde den Look wunderschön romantisch.


Wie gut, dass jeder einen anderen Stil hat und es so viele unterschiedliche tolle Stoffe zur Auswahl gibt.
Für Euch gibt es jetzt noch einen ganzen Schwung Bilder von der Jakke im Casual Style mit Jeans und Glitzertop und der Buisness Variante mit Rosenfine.






Eigentlich wollte ich heute Nacht pünktlich zu RUMS posten, nur leider hat mein Internet nicht mitgespielt. Darum gibt es jetzt zum Nachmittagskaffee meinen Post zur Entdeckung einer neuen Farbe für mich.
Traut Euch ruhig auch mal an für Euch ungewöhnliche Farben ran, vielleicht könnt Ihr Euch selbst überraschen und näht ein neues Lieblingsteil.
Schnitt: Jakke von EvLis Needle
Fräulein Elvira von M. Thiemig

Summerglam von Alles für Selbermacher



5 Kommentare:

  1. Beide Teile sind wunderschön geworden!

    Liebe Grüße,
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sara,
      Ganz lieben Dank für deinen netten Kommentar.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. Wunderschön! Ich habe das Schnittmuster eben zusammengeklebt und bin jetzt richtig motiviert, loszulegen. :)
    Dein Blog ist toll, bin gerade zufällig drüber gestolpert und freue mich, auch mal Nähbegeisterte zu finden, die eher auf dezente Looks stehen.
    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,
      ganz lieben Dank für Deinen Kommentar. Tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte. Hast Du den Schnitt schon genäht? Freut mich, dass Dir mein Stil gefällt.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  3. Bin gerade über deinen Blog gestolpert und schaue mir die vielen schönen, selbstgenähten Sachen an. Die Jakke ist toll, würde ich sofort so nehmen;) ich werde jetzt noch etwas weiter stöbern, aber wollte auch gerne einen kleinen Gruß hier lassen:)

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.