02 September 2016

Wie gekauft und doch selbstgenäht

Für mich ist es einfach das größte Kompliment wenn man meine genähten Sachen nicht sofort für selbstgenäht hält.
Mittlerweile bestehen 80% meines Kleiderschrankes aus Handmade Kleidung und natürlich sind da auch ein paar bunte, quitschige Motivstofftops dabei, aber zum Großteil finden sich dezente selbstgenähte Sachen auf dem Bügel.
Denn ich möchte meine Sachen auch im Job tragen können.
Für den "wie gekauft Look" ist nicht nur die Stoffwahl sondern auch die Schnittmusterwahl entscheidend.
Das neue Ebook Sakko von Evli`s Needle traf daher sofort meinen Geschmack.




Ein schlichter, eleganter Schnitt mit einer wirklich genialen Passform.
Schon im letzten Herbst wollte ich mir unbedingt einen Sweatblazer kaufen, aber jedes Mal verzweifelte ich schon beim Anprobieren.
Wenn ich endlich einen gefunden hatte der mir farblich und vom Schnitt gefiel, dann saß er entweder an den Schultern zu eng oder am Bauch viel zu weit. Shoppen war mal wieder absolut frustierend.
Zuerst hatte ich Angst, dass mich beim Sakko das selbe Schicksal ereilt, aber der Blazer saß ohne Änderungen perfekt.


So füllt selber nähen nicht nur meinen Kleiderschrank sondern macht auch noch absolut glücklich.



Mein Sakko ist aus einem dezent gemusterten Wollstoff den ich sehr günstig bei Karstadt entdeckt hatte. Mir gefiel das dezente Muster und die tolle Doublefaceoptik.



Die Kanten werden offenkantig genäht. Das gefällt mir optisch total gut und spart auch noch Zeit.
Der Schnitt ist wirklich schnell und vor allem einfach genäht. So können schon Anfänger ganz leicht Ihre eigene Jacke selber nähen.




Ich habe den Stoff für mein nächstes Sakko schon bereit liegen, dieses Mal werde ich den Schnitt mit Sommersweat testen.
Von mir aus darf es in den nächsten Wochen ruhig kühler werden, dann kann ich mein Stricksakko endlich wieder aus dem Schrank nehmen.
Nun laß ich Euch noch ein paar Bilder da und wünsche Euch ein tolles Wochenende.







Das Top ist natürlich auch selbstgenäht, denn wie gesagt gekauft gibt es bei mir nur noch sehr wenig. An Jeans habe ich mich zum Beispiel bisher noch nicht rangetraut. Mal sehen ob ich das auch irgendwann wage.











Schnitt: SAKKO von Evlis Needle und Fräulein Elvira von M. Thiemig
Stoff: Wollstoff von Karstadt und weißer Bio-Jersey vom Stoffonkel

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.