13 Oktober 2016

Frau Liese und warum die Welt nicht immer so rosa ist wie mein neues Shirt

Heute gibt es ein paar mehr Worte bei mir auf dem Blog für den RUMS Post.
Dazu ein paar Bilder mit denen ich nicht 100%ig glücklich bin und natürlich auch ein schickes neues selbstgenähtes Oberteil.



Kennt Ihr das?
Das Jahr neigt sich so langsam aber sicher dem Ende und Ihr fangt an die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen.

In diesem Jahr hat sich vieles verändert und manchmal muss man einfach innehalten um alles wahr zu nehmen.


Ein kleiner Blick von mir zurück.

Im März habe ich mit den Stoffpartys in Zusammenarbeit mit dem Stoffonkel begonnen.
Nun habe ich noch mehr tolle Stoffe zu Hause in meinem Nähreich und leider auch viel weniger Zeit zum Nähen.
Ich liebe es meine Leidenschaft für Stoffe mit anderen kreativen Menschen zu teilen und ihnen die Stoffe nach Hause aufs Sofa zu bringen.
Denn so haben sie Zeit und Ruhe Kombinationen zu entdecken und Qualitäten zu fühlen.
Genau so hatte ich es mir vorgestellt.
Nur leider wie so oft den Faktor Zeit unterschätzt.


Vor ein paar Monaten bin ich endlich mit meinem kleinen Blog hier online gegangen.
Lange habe ich alleine versucht einen für mich passenden Look zu finden, um Euch die Bilder von meinen genähten Sachen zu zeigen.
100%ig finde ich mich in dem Design noch nicht wieder, aber auch hier fehlt leider wieder die nötige Zeit.
Wie gerne würde ich Euch hier noch öfter Bilder von all den Outfits, die schon längst in den Schränken hängen, zeigen.
Doch auch hier mangelt es an Zeit.

Neben dem Nähen ist auch das Fotografieren zu einem Hooby geworden. Die Bilder sind nicht mal eben innerhalb von 5 Minuten zwischen Tür und Angel gemacht. Ich versuche die Kleidungsstücke entsprechend zu kombinieren und in Szene zu setzen.
Und auch das Sichten, Auswählen und Bearbeiten kosten wieder Zeit.

Ihr seht die Welt ist nicht so rosarot wie sie manchmal auf den Bildern scheint, denn all die Zeit die ich in diese "Hobbys" investiere, fehlt entweder beim Schlafen, Nähen oder der Hausarbeit. Schließlich bin ich wie so viele von Euch auch noch Ehefrau, Mama und Angestellte.

Ganz sicher bin ich also nicht perfekt genau so wenig wie die Sachen die ich zeige.
Aber ich mache weiter und arbeite an mir, dem Nähen und vor allem dem Zeitmanagment.


Wenn Ihr Euch jetzt fragt, warum schreibt sie das alles?!

Weil ich Lust hatte,
weil es uns allen ab und an so geht,
weil keiner auf den anderen neidisch sein muss,
weil keiner perfekt ist,
weil Nähen Arbeit ist,
weil der Tag manchmal besser 48 Stunden hätte.
 


Nun aber zurück zum neuen Oberteil
Das Shirt in Wickeloptik ist aus einem leichtem rosa Strick und ein neues absolutes Lieblingsteil.
Ich mag den klassischen Look und rosa sowieso.


Es ist mal wieder ein Schnitt von Fritzi/Schnittreif und auch hier hab ich an der Passform nix zu mäkeln.
Ich bin wirklich überrascht, dass die Schnitte mich ohne jegliche Änderung überzeugen.
Mit ein Grund warum ich mittlerweile fast alle Ebooks von Ihnen besitze.

Die nächste Frau Liese, dieses Mal dann aus Jersey statt Strick ist im Kopf schon fertig genäht.
Doch wie so oft fehlte bisher die Zeit.


Heute gab es neben viele Bildern also auch tiefe Einblicke von mir.

Beim nächsten Mal gibt es dann wieder mehr Fashion.












Schnitt: Frau Liese von Fritzi und Schnittreif
Stoff: Strick von Hilco gekauft bei MYO-Stoffe

6 Kommentare:

  1. deine liese ist sehr schön, ich liebe diesen schnitt auch sehr, soeben dachte ich noch, ich muss dringend was an meine fotos ändern, fernauslöser, vielleicht stativ, weil nicht immer jemand da ist zum fotos machen, jetzt wo ich deinen post lese denke ich, egal, ich komm schon so nicht dazu meine genähten sachen alle zu zeigen, wenn ich jetzt noch anfange kritischer zu werden, wird´s gleich gar nix ;-)
    ich find deine fotos toll so

    lg heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Heike,
      Vielen Dank für Deine lieben Worte. Genau das ist die richtige Einstellung. Wir sollten es einfach ganz entspannt sehen.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. Vielleicht beruhigt es dich ein wenig, wenn ich dir sage, dass es anderen oft auch so geht? Ich stelle mir diese Fragen auch ganz oft und zweifle immer wieder. Alles "perfekt" unter einen Hut zu bekommen, gelingt eben nicht mit einem 24 Stunden Tag. Bei mir bleibt auch oft der Haushalt liegen, die Fenster müssten mal wieder geputzt werden, die Kleiderschränke aussortiert und die Unterlagen sortiert werden. Dir Nähprojekte stapeln sich, ganz zu schweigen von den Ideen im Kopf. Fotos wollen bearbeitet (und gemacht...) werden, der Blog bräuchte eine Überarbeitung und und und... Aber wir sind eben auch Mama und die Familie soll bei allem nicht zu kurz kommen. Es ist manchmal nicht leicht. Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst. Aber du nächstbessre großartig! Deine Bilder sind immer toll, die Texte authentisch und dein Genähtes sieht immer perfekt aus! Also Kopf hoch und bitte mit genauso viel Liebe weitermachen, wie du es bisher tust! Ich freue mich drauf!

    Liebe Grüße,
    Katja

    PS: Und dein Shirt sieht ganz toll aus und steht dir einfach perfekt. (Und die Bildrr sind ebenfalls wie immer schön anzuschauen!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Katja vielen lieben Dank für deine aufbauende Worte. Es tut gut zu wissen, dass es einigen so geht und man immer mal wieder ins Zweifeln kommt. Manchmal sieht man nur die Fassade und fängt an an seinen Fähigkeiten zu zweifeln, weil bei anderen alles zu klappen scheint.
      Fühl Dich gedrückt aus der Ferne.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  3. Oh, Du sprichst mir aus der Seele! Die liebe Zeit! Zeit für sich und die Familie, Zeit zum nähen, Zeit seine Werke nicht nur eben zwischen Tür und Angel mit dem Handy zu zeigen, Zeit all die Ideen im Kopf zu verarbeiten, Zeit um in Ruhe eine Blogrunde zu machen und auch mal einen Kommentar da zulassen, Zeit seinen Blog schön zu gestalten bzw Zeit sich erstmal mit der Materie auseinander zusetzen, Zeit die Bilder zu bearbeiten....hach jaaa, machen wir das beste draus und freuen uns, dass wir nicht alleine sind und uns unser Hobby so viel Freude bereitet!
    Deine Frau Liese sieht wunderschön aus, bei mir hängen auch schon ein paar, wobei ich mit der Passform nicht 100% zufrieden bin, aber noch nicht die ZEIT hatte, mich mit der Passformanpassung auseinander zusetzen....Der Stickstoff gefällt mir super, wäre gar nicht auf die Idee gekommen, daraus eine Frau Liese zu machen...
    Ich freu mich auf alle Fälle auf Deine nächsten Werke und Fotos!
    glg Larissa

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Larissa,
    Es tut wirklich gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht. Danke für Deine aufbauenden Worte. Ich liebe nähen, nur neben all dem anderen genug Zeit zu finden ist manchmal schwer. Was gefällt dir an der Passform denn nicht? Weil es unter der Brust Falten wirft? Ich hatte das Gefühl wenn das Wickelraum über und nicht unter der Brust liegt, passiert das nicht, nur der Ausschnitt ist dann höher.
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.