15 Dezember 2016

Stony Shapes treffen auf Lasari Design

Ganz unerwartet erreichte mich vor ein paar Wochen ein Umschlag. 
Komisch ich hatte doch gar nichts bestellt, dachte ich und öffnete vorsichtig die Verpackung.
Zum Vorschein kam ein richtig schöner Stoff mit einem genialen, herrlich großem Motiv in tollen warmen Farbtönen. 
Die neuen Stony Shapes nach dem Design von Brinarina.
 

Ich bin normalerweise kein Typ für spontane Überraschungen, ich liebe Planungen und Listen. Doch der geniale Stoff musste so schnell wie möglich in meinen Schrank als fertiges Kleidungsstück hängen.
Da war nur die eine große Frage.

WAS nähe ich daraus???????

Normalerweise laufen Probenähen bei mir so ab, dass ich mich bewußt für Farben und Designs entscheide bei denen ich schon vorher eine Idee habe was daraus werden soll.
Dieses Mal war es also eine ganz besondere Herausforderung für mich und das auch noch in der Vorweihnachtszeit, wo man mit den Gedanken bei Geschenken, Plätzchen backen, Karten und Deko ist.


Ich durchwühlte meine Zeitschriftensammlungen nach dem perfekten Schnitt und wußte dabei nur eins. Es muss ein Kleid werden, denn nur so kann ich Euch wirklich all die Farbtöne der genialen Stony Shapes zeigen. Das satte Senf, das kräftige Lila, das warme Blau und der schlichte Nude Ton.


Leider war keins der Kleiderschnittmuster DER Schnitt für mich.
Also habe ich nach verzweifeltem Haare raufen, einfach ein kleines bißchen gebastelt.


Ich wollte gerne einen Party tauglichen Look. Es sollte also kurz und eng sein. Momentan mag ich Off-Shoulder Shirts sehr gerne und schwupps stand das auch auf meiner Kleidwunschliste.
Zum Glück habe ich einen Schnitt der genau zu diesem Wunschkleid werden kann.

Daphne von Lasari Design


Ich habe ein wenig den Ausschnitt vergrößert, damit es locker über die Schulter rutschen oder wie hier über beide Schultern gezogen werden kann.


Den Oberteilschnitt habe ich ab der Taille etwas verbreitert, damit ich den oberen Teil des Kleides hochschoppen kann.


Das Rockteil habe ich nicht ganz gerade geschnitten sondern nach unten auslaufend, im nachhinein hätte ich den engen geraden Look allerdings besser gefunden. 
Naja sowas sehe ich dann immer leider erst bei den Bildern.


Das große Muster der Stony Shapes und der weite Schnitt harmonieren perfekt. Ich denke auch die Oberteilversion des Schnittes wirkt sicher ganz toll. Falls ich also keine Lust mehr aufs Kleid habe, schneide ich einfach den unteren Teil ab.


Denn der schulterfreie Look wirkt sicher auch zu einer bequemen Jeans richtig lässig.


Mit neuem Kleid und neuer Haarfarbe bin ich mit meinem Stony Shapes Kleid bei RUMS und auch bei 12 Letters of handmade fashion dabei.

Startet gut in den Weihnachtsendspurt. Ich näh dann mal fleißig unsere Weihnachtsoutfits.
Stoff: Stony Shapes produziert von Kurt Frowein
Schnitt: leicht abgewandelte Daphne von Lasari Design


2 Kommentare:

  1. ... oder einen Zweiteiler draus machen falls du noch Stoff übrig hast für ein Rockbündchen?

    Das ist ja ein superschöner Stoff.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Stoff ist wirklich toll. Eventuell mache ich es so, wobei der Rock dann sicher nicht so oft getragen wird wie das Oberteil. Ich bin leider der totale Jeanstyp.
      Liebe grüße
      Maren

      Löschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.