08 August 2017

Ganz große Maxikleidliebe

Zu Handmade on tuesday und Creadienstag möchte ich Euch ein wunderschönes Maxikleid nach einem tollen amerikanischen Schnitt zeigen. Das Kleid hatte ich für meine Tochter zu einer Hochzeit genäht und es war perfekt für die schöne Trauung und anschließende Feier.



Ich bin immer auf der Suche nach besonderen Schnitten die sich auch mal von Kaufkleidung abheben. Dabei werde ich des Öfteren auch auf dem amerikanischen Ebook Markt fündig. Da die Anleitungen gut bebildert sind, ist es nicht so schlimm wenn man mal nicht jedes Wort der Anleitung versteht und zur Not kann man die Fachbegriffe natürlich auch googeln. Wichtig ist auf jeden Fall, dass man weiß ob eine Nahtzugabe im Schnitt enthalten ist oder nicht und wenn ja wieviel.


Mit dem Maxikleid Schnitt Molly habe ich schon länger geliebäugelt aber irgendwie fehlte immer der Anlass um dieses Kleid mit dem Hingucker Rückenausschnitt zu nähen. Außerdem bin ich absoluter Jersey Fan und das Kleid ist für Webware ausgelegt, sodass ich es immer nur in den Warenkorb legte ohne den Kauf abzuschließen. Als wir dann die Einladung zur Hochzeit bekamen, musste ich es einfach kaufen.


Besonders der tiefe Rückenausschnitt gefällt mir so gut. Man kann das Kleid mit oder auch ohne Kragen nähen. Mit dem kleinen weißen Kragen finde ich es noch klassischer und eleganter.


Für das geraffte Rockteil benötigt man sehr viel Stoff und das Säumen nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber der Aufwand lohnt sich absolut. Ansonsten ist der Schnitt einfach zu nähen.


Wir haben uns für einen zarten Fliederton entschieden. Leider hat das Kleid bei der Feier etwas gelitten und nun ein paar Flecken. So ist das nun mal wenn Kinder helle Kleidung tragen. Aber das Wichtige ist, dass sie sich wohlfühlte und das Kleid gerne getragen hat.


Nächstes Jahr steht die nächste Hochzeit an und vielleicht wird es dann wieder dieser tolle Maxikleid Schnitt.


Oder zur Einschulung, da darf man als große Schwester auch ein schickes Kleid tragen.


Traut Euch ruhig an amerikanische Schnitte. Denn manche Sachen gibt es auf dem deutschen Ebook Markt einfach nicht. Besonders wenn Ihr gerne Webware vernäht, habt Ihr dort eine viel größere Auswahl.











Stoff: Webware floral flieder von Moda aus dem örtlichen Stoffladen (my-delight)

Knöpfe: Herzknöpfe flieder von Stoffmixbar

2 Kommentare:

  1. Liebe Maren, da hast du ja eine ganz hübsche Prinzessin! Das Kleid steht deiner Tochter ganz wunderbar! Lg Karin

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.