20 Oktober 2016

Aphrodite in Strick

Strick ist eines meiner absoluten Lieblingsmaterialien, auch wenn es mich manchmal zum Fluchen beim Nähen bringt. Ich mag den Look des fertigen Kleidungsstückes. Meist sieht man erst auf den zweiten Blick das es selbstgenäht ist.


Natürlich ist für diesen wie gekauft Look nicht nur der Stoff sondern auch der Schnitt entscheidend.
Ich habe mittlerweile so einige Ebooks, unzählige Zeitschriften, Schnittmuster und auch ein paar Nähbücher, doch oft greife ich auf bewährte Schnitte zurück.

Ich habe Lieblingsteile im Schrank die ich immer wieder trage und wenn dann irgendwann der Stoff verwaschen ist, einfach neu nähe.
Zu meinen Lieblingsschnitten zählt auch Aphrodite von Lasari Design
Die erste Strickjacke die ich mir vor über drei Jahren nach diesem Schnitt genäht habe, trage ich auch heute noch sehr gerne.


Aphrodite aus einem dünnem, gepunktetem Doublefacestrick. 
Ihr seht sowohl ich als auch meine Bilder haben sich über die Jahre ein klein wenig verändert.
Doch meine Lieblingsfarbe ist geblieben.
Ich mag Rosa einfach sehr sehr gerne.

Und obwohl die Strickjacke noch gut aussieht, musste eine Neue her. Nach dreieinhalb Jahren wurde es aber auch mal wieder Zeit.


Als ich den Doublefacestrick gesehen hab, war mir sofort klar was ich daraus nähe. Denn mit zwei schönen Seiten wirkt die Jacke einfach am Besten.

Der schöne Stoff liegt schon ein paar Monate bei mir im Regal und wartete darauf, dass ich endlich Zeit habe. Nur irgendwie habe ich nie welche, also habe ich sie mir einfach genommen, denn Aphrodite ist wirklich schnell genäht.
Das Einzige was eine Weile dauert ist das Säumen.


Das besondere an diesem Cardiganschnitt ist das lange Mittelstück, dass man auf ganz unterschiedliche Weise tragen kann.

Ich persönlich trage es am Liebsten einfach um den Hals gelegt.


Aber auch die Variante vorm Oberkörper verdreht ist möglich. So bekommt die Jacke einen Pullicharakter.


Ihr könntet das Mittelstück auch als Kapuze nutzen.


Ein Kleidungsstück und viele Möglichkeiten. So muss Kleidung sein, sich an den jeweiligen Träger anpassen und nicht umgekehrt. 
Das ist auch ein Grund weshalb ich fast alles für mich nähe, denn so kann ich selbst bestimmen was Trend ist, was ich tragen möchte und muss nicht ewig in Geschäften oder online danach suchen.



Das Shirt, was ich unter der Jacke trage ist natürlich auch selbstgenäht, ein Bronte Shirt. Dank der figurnahen Passform kann man es super statt Tops unter Cardigans tragen.

Mit diesem "Selfish sewing" Beitrag bin ich natürlich gerne bei RUMS dabei.
Welches sind Eure Lieblingsteile im Schrank und tragt Ihr auch die älteren genähten Sachen noch?

Schnitt: Aphrodite von Lasari Design
Stoff: Doublefacestrick von Staghorn

17 Kommentare:

  1. Der Schnitt steht dir wirklich ausgezeichnet. Ich bin auch ein Freund von Strick, er fällt meist so schön locker und fühlt sich immer ein wenig kuschelig an. Was den Schrank betrifft, ich muss gestehen, hier müsste ich wirklich ausmisten. Es hängen da durchaus genähte Dinge die ich wohl nie wieder anziehen werden. Erst neulich dachte ich mir so, mach leer das Ding und füll es neu! Dieser Schnitt könnte mir dabei an einigen Bügeln ganz gut gefallen.

    Liebst Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen Manuela,
      Vielen Dank. Das mit dem Ausmisten ist eine gute Idee, bei mir hängen auch einige Altlasten die ich sicher nicht mehr trage. Vieles sind allerdings noch vor Jahren gekaufte Teile die mir überhaupt nicht mehr gefallen. Vielleicht packe ich das ganze nächste Woche nach den Ferien mal an.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. Die ist aber schön geworden. Ich mag Strick auch so gerne und der Schnitt ist wirklich perfekt dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kirstin,
      vielen lieben Dank. Strick ist wirklich eine tolle Stoffart, wobei man da bei online Bestellungen da auch ganz schön überrascht werden kann. Bei Jersey weiß man meist welche Qualität einen erwartet.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  3. Die ist aber schön geworden. Ich mag Strick auch so gerne und der Schnitt ist wirklich perfekt dafür.

    AntwortenLöschen
  4. Richtig schön! Perfekte Stoffwahl. Der ist einfach so traumhaft weich <3
    Liebst, Eva Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva Marie,
      Ganz lieben Dank für Dein Kompliment.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  5. Hallo Maren,

    wow, das sieht soooooo klasse aus.

    Ich greife auch überwiegend zu meinen selbstgenähten Sachen und die anderen "verstauben" im Schrank. Schön ist ja auch, wenn man an der genähten Kleidung erkennt, wie man sich selbst in den letzten Jahren verändert hat und besser geworden ist.
    Der Schnitt scheint super geeignet für Doubleface-Stoffe zu sein. Ich habe hier noch einen liegen, der auf der einen Seite Punkte und auf der anderen Seite Streifen hat. Im Kopf soll es eine Jacke werden, aber ich weiß einfach nicht, welcher Schnitt beide Seiten gut zur Geltung bringt. Hast du eine Idee?

    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      ganz lieben Dank. Der Schnitt ist wirklich perfekt für Doubleface Stoffe allerdings nur für dünnere die gut fallen. Wenn es ein Sweat ist, dann würde ich dir den Schnitt dafür nicht empfehlen. Für meine Tochter habe ich eine Pablita aus einem Doublefacestoff genäht und die finde ich richtig super. Denn Schnitt gibt es auch für Damen, vielleicht wäre das ja etwas für Dich.
      https://naehwald.blogspot.de/2016/10/der-herbst-ist-da-und-pablita-auch.html
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
    2. Liebe Maren, den Schnitt schaue ich mir direkt mal an. Vielen Dank.

      LG Anja

      Löschen
    3. Sehr gerne.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  6. Deine Strickjacke gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Angy,
      Vielen Dank, das freut mich zu lesen.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  7. Hallo Maren,
    ein sehr schönes Teil! Den Schnitt kannte ich noch gar nicht und hab jetzt richtig Lust bekommen, den auch mal auszuprobieren.
    Dir viel Spaß beim Tragen,
    viele Grüße
    Stef

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stef,
      Vielen Dank. Meist geraten die älteren Schnitte in Vergessenheit, aber Aphrodite ist es auf jeden Fall wert immer wieder genäht zu werden,
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  8. Ganz toll! Ein schöner extravaganter Schnitt, der dir sehr gut steht! Muss ich mir merken ;-)
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stephie,
      Lieben Dank fürs Kompliment. Ja der Schnitt ist wirklich mal ein etwas anderer Cardigan und richtig einfach genäht. Kann ihn dir nur empfehlen.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.