27 Januar 2017

Glitzerlinien auf Stoff oder doch so viel mehr?

Einer der gehyptesten Stoffe momentan sind eindeutig die Shapelines von Mamasliebchen.
Und Achtung die Damen heute gibt es wieder eine Runde mit alten und neuen Farben auf weichem Sommersweat.


Ich durfte die knallige Farbe Candy mit Goldglitter zu einem Designbeispiel vernähen.
Mein erster Gedanke war: "Wow, dass ist die Frühlings-/Sommerfarbe!"
Ein leuchtender Ton zwischen Apricot und Pink, der totale Bonbonlook.


Allerdings war mir bei den Schneemassen und den frostigen Temperaturen draußen nicht nach einem Off-Shoulder Sommerfreibadkleid.
Darum gab es einen lockeren Pulli mit Sommertop. Wenigstens ein bißchen Schulterfrei und absolut Frühjahrstauglich.


Den weit geschnittenen MaLotty Pulli hatte ich mir schon einmal genäht und trage ihn sehr gerne.
Hinten ist er etwas länger und vorne knapp über der Hose, der lässige Vokuhila-Look macht ihn zu einem richtigen Wohlfühlteil.


Die Ärmel sind extralang, was ich besonders gerne mag, denn bei Kaufshirts sind die Ärmel immer viel zu kurz und Hochwasser bei mir.


Dieses Mal seht Ihr auf den Bildern die Kamera und mich, etwas ungewohnt, aber genau richtig wenn es schnell gehen muss und gerade dann das Licht passt wenn der "Fotograf" noch arbeiten ist.


Ich mag die Shapelines solo vernäht am Liebsten, aber auch als Kombistoff sind sie prima geeignet.
Egal ob man den Hype mag oder nicht, das Design ist schlicht, zeitlos und für alle Altersklassen einsetzbar. Darum vernähe ich sie einfach so gerne und habe auch noch einige gekaufte Farben im Regal liegen, die auf Ihre Bestimmung warten.
Aber am Ende ist und bleibt es nur Stoff, also bitte bleibt nett zueinander.









Stoff: Shapelines Sommersweat candy von Mamasliebchen
dunkelblauer Uni Jersey vom Stoffmarkt

Schnittmuster: MaLotty von Kibadoo


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.