31 Januar 2017

Grün Grün Grün ist ...

... irgendwie fast gar nichts in meinem Kleiderschrank. Aber ich habe die Herausforderung von 12 Colours of handmade fashion angenommen und mich meiner Grünphobie gestellt.



Ja ich gebe zu ich war nicht so mutig. Statt zu einem satten Apfelgrün oder Greenery der Trendfarbe fürs Frühjahr zu greifen, habe ich ein gedecktes Petrol gewählt.


Selbst bei dem Petrol bin ich mir immer noch unsicher ob wir zwei so gut harmonieren. Der Ton ist eher kalt und für mein Empfinden zu hart für mich. Aber vielleicht ist es alles auch nur eine Gewohnheitssache und zwischen all den zarten Pastelltönen im Schrank darf ruhig auch mal so eine kräftige Farbe einziehen.


Wenn ich mir mit Stofffarbe oder Muster unsicher bin, dann greife ich generell immer zu absoluten Lieblingsschnitten. Somit es es kein Wunder das aus den Petrol melierten Kuller eine Frau Karla wurde.


Denn diesen Schnitt trage ich einfach unheimlich gerne und so wird auch grün angezogen.


Das Kullerdesign vom Stoffonkel gehört für mich wie Uni und Streifen einfach in jedes Stoffregal. Endlich gibt es sie nun auch auf meliertem Stoff und ich hoffe sehr, dass dieser Farbton nicht der Einzige bleibt.
Grau, Blau oder Rosa meliert sehen sicher auch genial aus. Und schwupps bin ich gedanklich schon wieder bei meinen Standardfarben gelandet.


Mal sehen vor welche Herausforderung mich der nächste Monat farbtechnisch stellt. Denn natürlich möchte ich auch im Februar wieder bei der tollen, inspirierenden Linkparty mitmachen.
Mein Angstgegner ist übrigens gelb.


Petrol hab ich schon mal geschafft und es ist sogar keine Schrankleiche daraus geworden, denn leider passiert mir das immer mal wieder.









Schnittmuster: Frau Karla von Fritzi / Schnittreif
Stoff: Kuller türkis-petrol meliert vom Stoffonkel über Nähwald Stoffparty

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
design by copypastelove and shaybay designs.