01 Februar 2018

In Erinnerungen schwelgen

oder throwback thursday
Kurz vor der Geburt unseres dritten Wunders sind diese Bilder entstanden. Ich kann nicht glauben, dass es schon fast 8 Wochen her ist. Momentan scheint die Zeit nur so zu rasen. Gefühlt kann er nächsten Monat schon laufen (Natürlich nicht, aber Ihr wisst sicher was ich meine).


Kurz vor der Entbindung hatte ich absolut nichts mehr was mir passte. Die Umstandshosen waren zu eng. Leggings das einzige wo ich mich reinzwängen konnte. Somit brauchte ich dringend eine Tunika, denn auch die meisten Oberteile waren zu eng und zu kurz geworden.


Damit ich es auch nach der Geburt noch tragen kann, war eine stilltaugliche Variante Pflicht. Der Klassiker ist hierbei natürlich ein Wickeloberteil.


Zum Glück gibt es auf dem Ebook Markt eine ganze Menge davon. Sodass es nicht langweilig wird im Kleiderschrank. Ich habe mich für den Schnitt Gloria entschieden, da mir der Ausschnitt mit der Raffung unter der Brust sehr gut gefällt. Außerdem bin ich mit der Passform total zufrieden. Schon mein erstes Gloria Shirt, hat sich im Alltag bewährt.


Die Shapeleaves von Mamasliebchen geben der Tunika einen leichten Retrotouch. Ich habe mich für meine Lieblingsfarbe rosa entschieden. Die mit den schwarz/grau Tönen super harmoniert.


Ursprünglich wollte ich das gesamte Oberteil aus den Shapeleaves nähen. Das wäre mir bei meinem Körperumfang dann aber doch zu viel Motiv gewesen. Somit hatte ich einen rosa Ton als Unterteil angenäht. Bei der ersten Anprobe gefiel es mir leider überhaupt nicht. Manchmal sehen die Sachen in der Vorstellung doch besser aus als in der Realität.


Nach einigem hin und her, habe ich den Rosateil wieder abgetrennt. Bei der Suche nach einer Alternative wurde ich im prall gefülltem Unistoff  Regal fündig. Es wurde schlichtes Schwarz. Denn so kommen die schönen Blätter am Besten zur Geltung. Und praktischerweise macht schwarz auch noch schlank. Wobei das bei der Riesenbabykugel kaum möglich war.


Leider hatte ich nur noch ein relativ kurzes Stück, wodurch die Tunika nicht ganz die gewünschte Länge bekommen hat. Doch in Kombi mit einer Leggings finde ich sie absolut tragbar.


Den Ausschnitt habe ich übrigens wie im Ebook empfohlen mit Framilonband an der Kante genäht. So soll es beim Stillen nicht ausleiern. Der Dauertest läuft nun seit einigen Wochen und bisher sitzt alles noch super. Ich werde Euch berichten wie mein Endfazit ausfällt.


Noch ein paar letzte Babykugelbilder. Bevor Ihr mich zwar noch mit kleiner Kugel aber ohne Baby im Bauch auf meiner Seite wiederseht.


Beim Betrachten der Bilder vermisse ich ein wenig diese Zeit. Denn die Schwangerschaft hat mich entschleunigt, Dinge entspannter sehen lassen und ab und an einfach mal ohne schlechtes Gewissen auf der Couch verweilen lassen. Allerdings vermisse ich die kleinen Wehwehchen nicht. Denn dieses Mal war besonders das Sodbrennen einfach nur schrecklich und nervig. Was bin ich froh, dass das vorbei ist. Aber von dem Entspannten Ich könnte ich momentan wieder ein Stückchen gebrauchen.









4 Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschönes Oberteil und die Fotos einfach zauberhaft....! Auch ich habe zur Zeit eine ähnliche Kugel:). Aber irgendwie passen mir die Kleider zum Glück noch, denn ich glaube nicht, dass ich selber ein so wundervolles Oberteil nähen könnte.
    Herzlich Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marion,
      vielen lieben Dank für das tolle Kompliment. Ich wünsche Dir einen entspanneten Endspurt.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen
  2. Sieht klasse aus... ich hoffe du hast noch lange Freude dran... und es leiert nicht zu sehr aus durch das Stillen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank SOnnenblume. Ja das hoffe ich auch. Mal sehen es muss ja noch einige Monate aushalten.
      Liebe Grüße
      Maren

      Löschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.